Im Detail

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsinitiative und Netzwerk-Energieeffizienz des Tourismus-Clusters Schleswig-Holstein. Das Kiek in! ist dabei.

Fragt man insbesondere Unternehmer von kleinen und mittelständischen gastgewerblichen Betrieben, ob sie bereit sind, in das Thema Nachhaltigkeit zu investieren, fühlt man oftmals eine gewisse Scheu. Fragen wie „Was bringt mir das?“, „Ist mein Gast überhaupt bereit, eventuelle Mehrkosten mitzutragen?“ und „Was kostet mich ein Einstieg in das Thema zum Beispiel im Rahmen einer offiziellen Zertifizierung?“ sind nicht selten. Ein Blick in die Tourismusbranche zeigt, dass Nachhaltigkeit keine Modeerscheinung ist, sondern mittlerweile in vielen Hotels, Gastronomie- und Freizeitbetrieben zum Unternehmenskonzept gehört.

Was spricht dafür sich darüber Gedanken zu machen und Dinge anzupacken und umzusetzen?

  • Kosten einsparen durch optimiertes Ressourcenmanagement
  • Aktiver Umwelt- und Naturschutz
  • Mehr Regionalität bei Produkten und Partnern
  • Mitarbeiterbindung durch ein faires Miteinander
  • Motivierung von Mitarbeitern
  • Sich für neue Mitarbeiter interessanter machen
  • Neue Kundengruppen ansprechen und gewinnen
  • Betrieb anders bewerben und von Mitbewerbern abheben
  • Qualität analysieren und steigern
  • Den Betrieb zukunftsfähig aufstellen
07.06.2018